Dubai views

22.04.2016

Mehr Impressionen auf unseren Youtube channel "Classy Dubai". SUBSCRIBE!!! :)


Die VAE kriegen ihr eigenes Happiness-Minsterium

14.02.2016

Glücklich vereinigt sein. Die VAE sollen der glücklichste Platz der Welt werden und dafür soll das neue "Happiness-Department" sorgen.  Tolle Sache finden wir!

14.02.2016


Handynummern für über 7 Millionen Dirham versteigert

14.02.2016


Der teuerste Burger in Dubai

05.09.2015

Claw BBQ, Souk Al Bahar Dhs290  

"The Beast" - 6 Pfund an Gewicht, wird auf einem riesigen Teller mit Salsa Fries serviert.


Dubai Shopping Festival

04.09.2015

Das jährliche Dubai Shoppingfestival, dass 1996 zum ersten Mal stattgefunden hat, hat sich zu einem riesigen Event entwickelt, dass Millionen von Touristen anzieht. 56 Millionen Besucher waren es allein in diesem Jahr, die zum DSF nach Dubai gekommen sind. 1 Millionen AED war der Gesamtwert der verlosten Preise. Einen Monat lang gibt es neben vielen Rabatten, Entertainment, Feuerwerke, Preisverlosungen u.n.v.m.


Reiseführer Dubai

19.08.2015

Dubai hat sich von einer kleinen Stadt zu eines der beliebtesten Urlaubs- und Lebensdestination entwickelt. Was Dubai zu bieten hat, seht ihr hier im Video.



Emirates und der längste Non-Stop-Flug der Welt

14.08.2015

Der längste Non-Stop-Flug. 17,5 Stunden!!! von Dubai nach Panama. Ab Februar 2016. Die Route wird täglich mit einer 777-200LR geflogen. Acht Plätze gibt es in der ersten Klasse, 42 in der Business Klasse und 216 Plätze in der Economy. Die Maschine kann 15 Tonnen Kargo transportieren.

 
........Viel Spaß an alle die diese Route fliegen wollen :)


Happy in Dubai

03.08.2015

Für alle die  die "Happy-Dubai-Version" noch nicht kennen. Happy Dancing People in Dubai. Thanks Pharrell Williams for this best Song ever! Classy Dubai love it :)


Selfies auf den Towern Dubai's

20.07.2015

In den Social Medias tauchen immer mehr Fotos und Videos von Jugendlichen auf, die Selfies in schwindelerregender Höhe auf den Towern Dubais produzieren.  Da wird's einem beim zuschauen schon schwindelig. Seht selbst :)


Faszinierender Kurztrip durch Dubai

24.06.2015

Nach Dubai vom Sofa aus. Das geht nicht? Mit dem atemberaubenden Video von Rob Withworth erleben Sie Dubai in 3 Minuten. Im rasanten Zeitablauf sehen Sie die Highlights von Dubai. Sie steigen in den A380, landen in Dubai und das Sightseeing beginnt - inklusive Fallschirmsprung.  Der britische Filmemacher hat für diese drei Minuten Aufnahmen drei Monate benötigt. Chapó!

 


Das größte Riesenrad der Welt

19.06.2015

Das aktuelle höher-, schneller-, weiter- Bauvorhaben, nämlich das größte Riesenrad der Welt, ist in vollem Gange. Das „Dubai Eye“ soll dem "London Eye", dass rund 135 Meter hoch ist, um etwa 80 Meter übertreffen. An dunstfreien Tagen können die Gäste eine Aussicht bis zu 50 Kilometer weit genießen. 


Typisch Dubai - Parodie auf den Kundenservice

15.06.2015

Der Ausländeranteil in Dubai beträgt 85%. Es leben und arbeiten Menschen aus allen Nationen, verschiedensten Kulturen oder Religionen in einem Land zusammen und es funktioniert. Ausländerfeindlichkeit – ein Fremdwort. Eher nimmt man sich jovial gegenseitig auf den Arm.


Interessante Rechnung aus dem Cavalli Club

11.06.2015

Foto: Eater
Foto: Eater

Man gönnt sich ja sonst nichts.

Der angesagte Club in Dubai, der "Cavalli Club", konnte sich über einen sehr spendablen Gast freuen. Die Rechnung: AED 387.988,00 (EURO 93.445,00) !!!


Die VAE waren heute der heißeste Platz weltweit

03.06.2015

50,5 Grad Celsius! Heißer Wüstenwind weht durch die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE). Es wurde eine offizielle Warnung rausgegeben, Autos nicht vollzutanken, da vollgetankte Autos bei Unfällen zu Explosionen führen können.

Sommer in Dubai...!


Porsche ist nicht gleich Porsche

30.05.2015

        Foto: The National
Foto: The National

 

 

 

 

Sieht aus wie ein Porsche, fährt wie ein Porsche, kostet soviel wie ein Porsche - aber ist auch ein Porsche? Beim genauem Hinsehen nicht mehr........... Service Werkstatt hat beim umstylen eines Porsches doch glatt die Buchstaben vertauscht......

 

Die ganze Story auf The National.

 

 


Base Jump vom Princess Tower - Dubai Marina

20.05.2015

Skydive Dubai und Red Bull Air Force haben vom 414 Meter hohen Wohnhaus "Princess Tower" in der Dubai Marina eine coole Jumpsession veranstaltet mit atemberaubenden Blick auf die Marina. Stunning Video!


Big Picture Kunstausstellung in Jumeirah

15.05.2015

Die große Ausstellung der Werke von 50 ausgewählten Künstlern eröffnete am 2. Mai ihre Pforten in der "Pro Art" Galerie in Jumeirah. Eine der interessantesten Galerien in Dubai. Hier muß man nicht Schlange stehen, wenn man einen Picasso, Chagall oder Dali sehen - und schon gar nicht wenn man einen kaufen - will. Wir berichteten schon früher.

Video: Marlamaria


Fashion Avenue in der Dubai Mall

09.05.2015

Die Ruhe vor dem Sturm.

9.30 am at Dubai Mall/Fashion Avenue before the shops will open. So quite.
9.30 Uhr Dubai Mall/Fashion Avenue bevor die Shops öffnen. Schön ruhig.

Video: Marlamaria


2015 Mieten in Dubai - Wissenswertes

28.04.2015

Millionen Menschen wohnen in Dubai. Auch viele Deutsche. Was man über Mieten wissen muss.


So wird gezählt

Die Höhe der Miete in Dubai richtet sich nicht vorrangig, wie wir Europäer es kennen, nach der Quadratmeterzahl des Apartments. Ausschlaggebend sind viel mehr die Anzahl der Zimmer und die Lage. Der zentrale große Wohnraum, der in der Regel vom Hausflur direkt betreten wird, wird bei der Anzahl der Zimmer nicht mitgezählt. Angegeben werden nur die Schlafzimmer. Das Hauptschlafzimmer („Master Bedroom“) verfügt über das größte Badezimmer, die anderen Zimmer über kleinere Bäder. Ein „two bedroom“-Apartment („Zwei-Schlafzimmer“-Apartment) entspricht ergo einer deutschen 3-Zimmer-Wohnung. Die Größen liegen bei 1-Bedroom- (2-Zimmer-)-Apartments ab 70 qm, für 2-Bedroom deutlich darüber ab ca. 120 qm. Aber auch 160 qm sind keine Ausnahme.


Pool und Fitness obligatorisch

Kaum erwähnenswert: Zum Standard gehören heute Tiefgarage, Dachterrasse mit Swimming Pool, Fitness-Studio für die Mieter, Sicherheits- als auch Reinigungspersonal. Kleine Lebensmittelgeschäfte sind allgegenwärtig - die kostenlos nach Hause liefern.


Scheckzahlung

Mieten werden als Jahresmieten berechnet. Monatsmieten sind unüblich. Bezahlt wird per vordatierter Schecks. (bis zu 4 Schecks/Raten pro Jahr sind gängig). Achtung: Geplatzte Schecks sind Kriminaldelikte.


Preise

Apartments

Entscheidend für den Mietpreis ist die Lage. Im April 2015 lagen die Mieten für 1-Bedroom (2-Zimmer)-Wohnungen in der Trabantenstadt „International City“, bei 45.000 bis 55.000 AED (11.000 bis 14.000 EUR). In den Top-Lagen: Downtown oder Dubai Marina um die 140.000 AED (35.000 EUR) und Palm Jumeirah 160.000 AED (40.000 EUR) Jahresmiete.

Villen

Weit verbreitet sind auch die „Villen“ genannten Einfamilien-Häuser, ab zwei Bedrooms. Villen können gerne bei 500.000 AED  (125.000 EUR, Palm Jumeirah/5 Zimmer) liegen, mit etwas Glück aber auch bei 180.000 AED (45.000 EUR) für ein 3-Bedroom-Haus von 250 qm weiter draußen; Jahresmiete wohlgemerkt.


Zustrom hält an

Der rasante Preisanstieg des Jahres 2014 – nach der Vergabe der Weltausstellung EXPO 2020 an Dubai – scheint sich etwas gelegt zu haben. Der Zustrom an Menschen in die Emirate hält unvermindert an. Die Regierung hat die Developer gebeten, auch Wohnraum für Einkommen von 10.000 AED/2.500 EUR ins Auge zu fassen.


Ausländer willkommen

Ein Gruß nach Deutschland: Die Emirate haben einen Ausländeranteil von 85% bei fast gleichem Bruttoinlandsprodukt pro Kopf wie Deutschland (Emirate: 44.000 $, Deutschland 45.000 $) Dubai hat kein Öl! Jede Firma, jede Abteilung, jedes Team besteht praktisch aus Menschen verschiedener Nationalitäten und Religionen, die den Reichtum des Landes schaffen. Ressentiments sind unbekannt.


Text: Marlamaria

Foto: Paule Knete für Classy Dubai


Fragen an uns?

Wir freuen uns, wenn Sie uns schreiben an marlamaria@classy-dubai.com oder uns anrufen. Von 6 bis 13 Uhr deutscher Zeit sind wir auch tel. erreichbar unter +971 52 6878 839. Wir sind werbefrei, Sie helfen uns einfach indem Sie uns auf den Buttons unten liken und weiterempfehlen.

 

Folgen Sie "Classy Dubai" auf

Instagram @dubaiclassy

Pinterest @classydubai

Facebook https://www.facebook.com/classydubaiblog

Twitter @classydubai


Andere Länder, andere Scheidungen

Nach Angaben der Zeitung "XPRESS" vom 9. April 2015, ist die Zahl der Scheidungen in Dubai 2014 sprunghaft um 34% gestiegen. Grund ist in ca. 80% der Fälle Untreue. Nach islamischem Recht kann ein muslimischer Mann sich von seiner Frau  scheiden, indem er ihr dreimal unter Zeugen sagt oder schreibt: „Du bist geschieden.“ Für Frauen hingegen gilt dieses männerfreundliche „unbürokratische“ Verfahren nicht. Allen Legenden zum Trotz machten nach Medienangaben diese „e-Scheidungen“ in der Vergangenheit nur rund ein Viertel der Scheidungsverfahren aus. Natürlich muten uns einige Fälle eigentümlich an. Die in den Emiraten erscheinende “Emirates 24/7” berichtet über Scheidungen in den Golfstaaten, u. a. warum Pepsi ein Scheidungsgrund war.

 

Foto: Classy Dubai 2015 - Paule Knete
Bei Pepsi scheiden sich nicht nur die Geister

Pepsi ist schuld

Einer der bizarrsten Fälle ereigente sich in Saudi-Arabien. Der Ehemann untersagte seiner Frau Pepsi zu trinken. Sie aber nutzte seine Abwesenheit und kaufte die Cola. Als der Mann vom Job heimkehrte entdeckte er die Pepsi-Cola und verkündete stante pede der Gattin die Scheidung, trotz der gemeinsamen vier Kinder.

Ob der Mann bei Coca-Cola arbeitete ist nicht überliefert.

 

Scheidung nach einer Stunde

Ein saudischer Mann lernte beim Studium im Ausland seine große Liebe kennen und brachte sie für die Hochzeit heim nach Jeddah, Saudi-Arabiens zweitgrößter Stadt, berichtet die Zeitung unter Berufung auf die arabischsprachige „Sabq“. Nachdem die Trauungszeremonie beendet war, bat der Bräutigam den verdutzten Scheich der eben die Trauung vollzogen hatte, um die Scheidung, da seine Familie der Meinung war, sie sei nicht die richtige. Die schnellste Scheidung in der Geschichte Jeddahs.

 

Scheidung per WhatsApp

Im September 2013, 10 Monate nach seiner Hochzeit, teilte ein Saudi seiner Angetrauten dreimal per Whatsapp mit, dass er sich scheiden ließe.  Die Frau ging zum Gericht der westsaudischen Stadt Madinah und der Richter bestätigte die Rechtmäßigkeit der Scheidung, wird die Zeitung Okaz zitiert.


Scheidung auf den ersten Blick

Dieselbe Zeitung berichtete: Ein saudischer Bräutigam ließ sich in Medinah kurz nach der Hochzeit scheiden. Nachdem die Ehefrau zum Festsaal gebracht und der Schleier gelüftet wurde, sah er erstmals ihr Gesicht. Darauf ließ er sich scheiden. „Die Braut brach zusammen und die Hochzeit wurde eine Nacht der Tränen.“


Scheidung wegen Kuckucksei

Im Jahre 2011 verstieß ein Saudi seine Frau 12 Stunden nach der Hochzeit. Das frisch getraute Paar fuhr in sein Hotel in Riad. Als die Braut den Schleier ablegte, war der Bräutigam geschockt, denn die Frau war nicht die die ihm zuvor präsentiert wurde. Der Vermittler gestand, dem Bräutigam seine Tochter untergeschoben zu haben, nachdem er zuvor seine hübsche Schwester präsentiert hatte.  Inzwischen teilte der Großmufti von Saudi-Arabien, Sheikh Abdul Aziz Al-Sheikh, mit, Männer dürften betrügerische Hochzeiten aufkündigen. (Bericht „Okaz“)


Scheidung wegen Romantik

Ein Saudi ließ sich scheiden, weil seine Frau seinen Arm in der Öffentlichkeit nahm. Besagte Ehefrau versuchte am Flughafen den Arm des Mannes zu greifen und ihm „süße Worte“ zu sagen,  um so zu zeigen, dass sie „eine romantische Frau“ sei. Der Mann wurde ärgerlich und verstieß sie. Der saudische Islam- und Sozialforscher Abdul Aziz Al Zeer erzählte im staatlichen Fernsehen des Königreiches „… der Mann bedauerte später was er tat.“ Natürlich ist Romantik auch in Saudi-Arabien einer der seltsamsten Gründe für eine Scheidung. Besagter Forscher Abdul Aziz Al Zeer berichtet im saudischen Kanal 1 über weitere kuriose Fälle.


Scheidungsgrund 2.000 Freunde im Netz

Ein Kuwaiti beantragte bei Gericht die Scheidung und das Erziehungsrecht für die Kinder, da seine Frau „Beziehungen mit 2.000 Männern über die Webseiten von Facebook und Twitter“ unterhalte. Er zeigte Screenshots von Facebook mit 1.200 männlichen und von Twitter mit 800 männlichen Followern der Accounts der Ehefrau.


Scheidung wegen WhatsApp-Ignoranz

Ein Saudi sprach die Scheidung gegen seine Frau aus, weil sie mehrfach seine WhatsApp-Messages ignoriert hatte. Er rief sie an, sie hob nicht ab. Als er besorgt nach Hause fuhr saß sie zu seiner Überraschung vor der Glotze. Gefragt warum sie nicht antwortete gab sie zurück, sie habe mit ihrer Freundin geschwatzt. Die Scheidung folgte auf dem Fuße.


Emirates 24/7 brachte 2013 die zehn bizarrsten Scheidungsfälle der Emirate, zitiert nach Fouzieh Rabei, Direktor „Familienplanung“ im Sozialministerium, in der arabischsprachigen Zeitung „Emarat Alyoum“.

Manches kommt uns aus Deutschland bekannt vor. Sie zeigen aber auch, dass die Frauen in den Emiraten, wo übrigens mehr Frauen als Männer studieren, durchaus ihr Recht durchsetzen.


Scheidung wegen Streit der Schwiegermütter

Ein Bräutigam verkündete seiner schuldlosen Braut die Scheidung per SMS, während sie mit Mutter und Schwiegermutter für die Party einkaufen war. Die Mütter gerieten in Streit über die Einkäufe. Seine Mutter rief den Bräutigam an und beschwerte sich weinend. Ohne Erklärung sandte der Brutigam der Braut die SMS und erklärte die Scheidung.


Unbekannte Anruferin

Eine bis heute unbekannte Anruferin erzählte einem emiratischen Bräutigam am Telefon, seine Braut hätte eine Affäre mit einem anderen Mann. „Er sprach die Scheidung noch innerhalb der Festwoche aus, als die Dekorationen der Hochzeit noch standen.“


Teures Brautkleid

Ein Emirati schied die Ehe nachdem er erfuhr, seine Frau habe 150.000 Dirham (damals 30.000 EUR) für ihr Hochzeitskleid ausgegeben und dafür Geld geborgt. Sie hatte es verheimlicht, musste aber beichten, um die Schulden zurückzuzahlen.


Zuviel Henna

Eine frischverheiratete Frau aus den Emiraten erzählte, sie sei geschieden nach dem ihr Ehemann erfuhr, dass sie 5.000 Dirham (1000 EURO) für Henna ausgegeben hatte. Er warf ihr vor, “unnötig extravagant bei unwichtigen Dingen zu sein.”


Handynummer

Eine andere Frau fand eine fremde Telefonnummer auf seinem Handy. Er weigerte sich die Nummer zu löschen und sie bat ihn um die Scheidung. Er willigte schließlich ein.


Frauenwechsel

Eine Frau in den Emiraten bat um die Scheidung noch am Hochzeitsabend nachdem die Schwiegermutter sich eingemischt hatte. Der Bräutigam sandte ihr die Scheidung und heiratete noch am selben Tage eine andere.


Telefonverbot

Eine Bürgerin der Emirate verlangte die Scheidung fünf Monate nach der Hochzeit nachdem der Mann sie verdächtigte und schlug. Er erlaubte ihr nicht in seiner Abwesenheit zu telefonieren oder aus dem Haus zu gehen. Später schied er sich von ihr.


Mama ging ihm vor

Eine Emirati Frau wurde geschieden nachdem sie ihren Ehemann verärgerte, weil der sich nach dem Tod des Vater mehr um die Mutter und seine Brüder kümmerte. „Der Ehemann entschied sich für die Mutter und schied sich von der Frau.“


Weiblicher Schatten der Vergangenheit

Eine Frau ging einen Monat nach der Hochzeit zurück zu ihrer Familie und beantragte die Scheidung, weil sie auf seinem Handy SMS aus der Zeit vor der Ehe von weiblichen Absendern fand. Sie befürchtete, er habe vor ihr Beziehungen zu Mädchen gehabt.


Mama ging ihr vor

Ein frischvermählter Emirati schied seine Frau, weil sie mehr Zeit mit ihrer Familie als daheim verbrachte. Er bat sie Rücksicht zu nehmen, aber sie weigerte sich. Sie bat dann um die Scheidung und er willigte schnell ein.

Dubai, 15. 4. 2015

Text: Marlamaria

Foto: Paule Knete for Classy Dubai


Sieh die Zukunft, Gestalte die Zukunft – Dubai´s „Museum of the Future“

Ein leuchtend neues Museum der Zukunft mit holographischer Technologie - Scheich Mohammad Bin Rashid Al Maktoum hat die neueste Innovation Dubai´s - das „Museum of the Future (Museum der Zukunft)“ - bekanntgegeben. Sicherlich verbinden wir mit Museum immer Ausstellungen von etwas Altem, Vergangenen. Umso interessanter ist die Benutzung des Wortes Museum, wenn die Zukunft widergespiegelt werden soll. Dubai ist mit seinem Ideenreichtum, Visionen und Kreativität Vorreiter und es ist sehr inspirierend, das mitzuerleben.

 

Wir alle Fragen uns was wohl die Zukunft bringen wird. Wie werden sich die Technologien weiter entwickeln? Werden unsere Handy´s noch kleiner oder größer oder werden sie in anderen Geräten aufgehen? Was kommt nach den riesigen Plasma TV´s? Das und noch viel mehr werden uns ab 2017 die besten Forscher, Designer und Erfinder mit ihren innovativen Ideen zeigen und beantworten.   

Im futuristisch designten Museum werden sich ein Ausstellungszentrum, verschiedene Abteilungen wie Gesundheit, Bildung, intelligente Städte, Energie und Verkehr befinden als auch ein Theater, Restaurants und Cafés.

 

Das Motto des ersten Museums seiner Art: „Sieh die Zukunft, Gestalte die Zukunft“

 

Beeindruckendes Video über das "Museum of the Future"

 

Zitate Scheich Mohammad´s Bin Rashid Al Maktoum:

 

„Das Museum der Zukunft wird das Gründungszentrum für Ideen und Design sein, für Innovation und globaler Standort für Investoren und Unternehmer.“

 

„Die Zukunft gehört denen, die sie sich vorstellen können, gestalten können und realisieren können. Wir in den VAE denken anders. Während andere die Zukunft nur vorhersagen, gestalten wir sie schon.“

 

„Die Welt bereitet eine neue Ära von schnellem Wissen und großartigen technologischen Revolutionen. Unser Ziel ist es in diese Zeit zu führen und nicht hinterher zu hinken. Das Museum der Zukunft ist der erste Schritt von vielen die noch kommen werden, der Beginn großer Leistungen.“

 

Wer mehr über Scheich Mohammad Bin Rashid Al Maktoum wissen möchte, er ist sehr aktiv auf Facebook

 


Taxi, Beeilung bitte, die Hitze ruiniert meine Frisur!

Zum Schmunzeln. Eine für Dubai ziemlich typische Beschwerde aus dem Jahr 2012 erschien in der Zeitung „7Days“. Die Komik entsteht aus dem völligen Ernst mit dem die beklagenswerte Dame sich beschwerte. Worüber? Lesen Sie selbst. Hinweis: Der Freitag ist Wochenende und entspricht in der arabischen Welt dem deutschen Sonntag. Sie schreibt empört: 

„Ich habe eine Anfrage an die Verkehrsbehörde bezüglich der Verfügbarkeit der Taxis am Freitag.
Seit vielen Wochen erlebe ich die schreckliche Situation, lange Zeit auf ein Taxi warten zu müssen, das mich zum Freitags-Brunch bringt. Ich lebe in einer wunderschönen Wohnung am Emaar-Boulevard (am Burj Khalifa - Anm. Classy Dubai), einem Ort, den ich wählte, weil er so zentral und nah an allen lokalen Annehmlichkeiten liegt. An anderen Tagen habe ich kein Problem, Taxis zu bekommen. Aber an dem Tag, an dem ich Stunden brauche, mich herzurichten und oft ein Friseur vorbeikommt, um mein Haar zu stylen, kann ich scheinbar einfach keins bekommen. Das bedeutet, ich muss warten. In meinem teuren Kleid, während das Make-up in meinem Gesicht schmilzt, was wirklich nicht gut für meine Haut ist. Zum Glück habe ich gute Gene und schaffte es immer noch, beim Brunch gutaussehend anzukommen (und immer Komplimente bekommen, wie gut!). Aber ich habe Mitleid mit Menschen, deren Aussehen in der Mittagshitze zerstört wird. Und so frage ich, ob man nicht einen Vorzugs-Service einrichten kann, damit Menschen wie wir, die solchen Aufwand treiben, pünktlich ankommen.

28. Januar 2015


Dubai ehrlichste Stadt der Welt

Dass Dubai zu den sichersten Städten der Welt gehört, wissen wir aus Erfahrung. Wie oft haben uns hier Angestellte vergessene Einkäufe, liegengelassene Geldscheine oder zweimal sogar die Brieftasche durch die halbe Mall nachgetragen. Wenn Marlamaria einmal nachts durch die verwinkelten Souks geht, muss sie keine Gefahr befürchten.

Das haben jetzt britische Filmemacher mit versteckter Kamera getestet und 45 mal an verschiedensten Stellen in Dubai ihr Portemonnaie demonstrativ „verloren“.  

45 mal wurde der „Verlierer“ sofort informiert, nicht einer der Finder hat überhaupt einen Blick in den Geldbeutel geworfen. Das ist Weltrekord. Die beiden Macher von „Trollstation“, Daniel Jarvis und „Digi“ Dan werden das Experiment in Europa, Afrika und Amerika wiederholen, doch Dubai ist natürlich nicht zu schlagen.

17. Januar 2015