Islamische Kunst: Klassik und Erneuerung

Kunst & Kultur (German and English)

Erneuern, öffnen, zeigen. Mit diesen für den Außenstehenden und in diesem Zusammenhang eher unerwarteten Worten beschreibt die Kunstkennerin und Kuratorin Mariam Al Suwaidi die Ziele des Islamic Art Forum. Sie hat es aus der Taufe gehoben. 

2016 findet zum ersten Mal das „Islamic Art Forum“ in Abu Dhabi statt. Am 30. März wird es bereits eine Pre-View im Emirates Palace geben. Kunst und Künstler gibt es viel in den weltoffenen Emiraten. Doch Kunst als Mittel, diese Weltoffenheit nicht nur eines Landes, sondern einer Kunst-Region zu demonstrieren und gerade jetzt Vorurteile aufzubrechen, das ist neu. Classy Dubai will weitab von jeglichem Mainstream oder Klischees hinter die Kulissen leuchten. 

 

Von der einheimischen Kunstgalerie Gadeemadis ins Leben gerufen, wird sich das Kunst-Forum auf das kulturelle Erbe, Kunstwerke aus der islamischen Welt, insbesondere die Kalligraphie konzentrieren. Es wird islamische Werke zeigen wie nie zuvor im Nahen Osten.

Kalligraphie-Kunst von Jamal AlSuwaidi
Kalligraphie-Kunst von Jamal AlSuwaidi

Einer der präsentierten Künstler ist Jamal AlSuwaidi, dessen Weg Classy Dubai geraume Zeit - und zu Recht wie wir nun sehen - begleitete. Das Forum bietet gleichermaßen eine Plattform für junge zeitgenössische Künstler wie für Legenden, ihre Inspirationen mit der arabischen und der westlichen Welt zu teilen. Wer die Emiratis kennt, ist fasziniert von ihrer bildhaften Sprache. In ihr liegt viel Hingabe, wie in vielen ihrer Kunstwerke. Vom Forum sollen starke Impulse für die kulturellen Beziehungen zu internationalen Galerien und Kunsthäusern geschaffen werden, die schon jetzt zunehmendes Interesse an der islamischen Kunst zeigen. Doch das Forum hat eine gesellschaftliche Dimension - die der Verständigung, des Verständnisses. Wir haben mit der Kuratorin und Kunstliebhaberin Mariam Al Suwaidi gesprochen. 

Es gibt viele kommerzielle Galerien in den VAE die einheimische Künstler präsentieren, doch das Islamic Art Forum scheint eine völlig neue Qualität zu haben. Wie würden Sie die Charakteristik des Forums erklären?

Nun ja, es gibt viele Galerien und alle sind gut auf ihre eigene Weise. Was diese neue Qualität des Islamischen Kunst Forum erklären könnte, ist seine Hinwendung von der reinen Klassik zu einer eigentlichen Neuerschaffung. Es ist seine Fähigkeit, durch die kreativen Möglichkeiten die einzigartige arabisch-islamische Kunst global zu empfehlen, weil das Islamische Kunst Forum in den künstlerischen Konzepten Gemeinsamkeiten sucht, Zeichen zu setzen aus einer weltoffenen Perspektive. Folglich wird das Islamische Kunst Forum und seine Preview für seine erste Jahressession, sich bemühen, die Beziehung zwischen Kulturerbe und Moderne durch die Augen mehrerer Kalligraphie-Künstler mit sehr verschiedenem Hintergrund zu erkunden.

 

Gab es einen speziellen Augenblick oder Auslöser, dieses Islamic Art Forum auf diesem neuen Niveau zu schaffen?

Persönlich habe ich eine Vorliebe für die Kunst; sie ist in meiner Persönlichkeit verwurzelt. Ich habe die Kunst schon seit langem geliebt, und habe immer Kunst aus echtem Interesse verfolgt, über ihre Schulen gelesen und ihre Trends und Stile begleitet. Irgendwann in meinem Leben fühlte ich, ich müsste hinaufklettern, um die Spitze dessen zu erreichen, was ich am meisten schätze: Ich glaube das Leben ist dafür da, nach dem zu streben was wir am besten können.

 

Vielleicht kam ich, da wir ja ein Spiegelbild unserer Herkunft, Kultur, vielleicht der Bücher, die wir lesen und der Bilder sind, die wir sehen, dazu meine Vision zu formen. Es war in der Tat meine Vision mit kreativen Künstlern unserer Welt zu arbeiten, um hervorzuheben, was wir ursprünglich innerhalb der Elite der Talente verwurzelt haben; unsere innovative und erkenntnisreiche Kultur zu offenbaren.

Kuratorin Mariam Al Suwaidi
Kuratorin Mariam Al Suwaidi

Was ist Ihre Vision, was kann das Islamic Art Forum der Welt vermitteln?

Meine Vision ist es, die Aufmerksamkeit auf die Großartigkeit der modernen islamischen Kunst zu lenken und dazu beitragen, ihre Brillanz zu vermitteln, damit sie die weltweite Beachtung erlangt, die sie verdient. Eigentlich, durch das Islamische Kunst Forum suche ich eine Entwicklung und eine Innovation, einen Trend den wir schaffen und verbreiten, dem die Welt folgen kann... Vielleicht einen Wendepunkt von Originalität und Erneuerung, und eine Reflexion des Original-Konzeptes der islamischen Kunst als zivilisiert, intellektuell und als ästhetisches Erbe, das erneuerbar ist und modernisierbar.

 

Können Sie unseren deutschen Lesern mehr über sich und Ihr Verhältnis zur Kunst erzählen?

Ich bin der Gründer von “Gadeemadis für Kunst und Kultur”, und Kurator der Kunstgalerie. Wie bereits erwähnt, habe ich die Leidenschaft für die Kunst seit meiner Jugend, und tatsächlich wurde ich von prominenten und einflussreichen Frauen in der Kunstwelt inspiriert. Ursprünglich traf ich meine Berufswahl als Bauingenieur, Erfahrung in der Immobilienbranche und als beratender Bauingenieur zu sammeln.  Während des Jahrzehnts in der Industrie ist meine brennende Flamme für die Kunst nie verblasst. Und nun, in dieser Phase meines Lebens, mittels der Unterstützung durch die Regierung von Abu Dhabi und ihr wahrhaftes Interesse an der Kunst, wandelt sich mein Traum in Realität.

 

Der März steht im Zeichen der Kunst. Zahlreiche Ausstellungen und Veranstaltungen zum Thema finden in Dubai und Abu Dhabi statt, die Sie nicht missen sollten. Wir halten Sie darüber hier, auf Facebook und Instagram auf dem Laufenden.


Unveiling of the capitals first Islamic Art Forum - Interview with the curator Mariam Al Suwaidi

Abu Dhabi’s first Islamic Art Forum will open in the capital on March 30th, at
Emirates Palace – following a month of art events such as Art Dubai – to
celebrate the region’s rich heritage of Islamic art and culture.

Developed and launched by Emirati brand, Gadeemadis, the Forum will focus on
Islamic works and themes never seen before in the Middle East or beyond.
Emirati Curator and Art Aficionado, Mariam Al Suwaidi explains. “The inaugural
Islamic Art Forum will focus on the power of calligraphy and will seek to explore
the relationship between heritage and modernity through the eyes of several
calligraphy artists from various backgrounds. The Forum will also offer a
platform for contemporary artists as well as legends to share their inspirational
messages conveyed through the Arabic language.”

To be held at Emirates Palace, the Forum seeks to establish a platform for wellknown
and emerging artists both in the region and globally. Uniting collectors,
industry professionals and art enthusiasts, visitors will be able to share their
thoughts and opinions on all aspects of the art business. The initial program
includes a preview as well as a more comprehensive exhibition in November,
which is part of a long-term strategy that aims to explore dynamic opportunities
in the expanding world of contemporary Islamic art.

 

There are many commercial galleries in UAE presenting local artists but the Forum appears as a mould-breaking new quality. How would you explain the characteristics of the Islamic Art Forum?

Well yes, there are many, and all are good in their own way, but what might explain that new quality of the Islamic Art Forum is its mere turnoff from the pure classic to the actual regeneration. It is its ability through creative capabilities to propose that unique Arabic-Islamic art globally, because Islamic Art Forum seeks a commonality that would draw titles in artistic concepts the way it should from an inclusive global perspective.

Islamic Art Forum, consequently, and its preview for its first annual session will seek to explore the relationship between heritage and modernity through the eyes of several calligraphy artists from various backgrounds.

 

Was there a special moment or a trigger to create this Islamic Art Forum on such new level?

Individually, I have a tendency for art as it is rooted in my personality characteristics. I have long ago loved art, and have always pursued Art as a genuine interest, reading about its schools and attending to its trends and styles. At some stage in my life, I felt I needed to climb and reach the top of what I enjoy the most, because I believe life is about struggling for what we can do best. 

Maybe since we are a reflection of our background, culture, maybe books we read, and paintings we see, I have come to shape my vision very well. It was indeed my vision to work with creative artists of our world to elevate what we originally have rooted within the elite of the talented, to reveal our innovative and insightful culture.

 

What is your vision, what can the Islamic Art Forum convey to the world?

My vision is to highlight the magnificence of the modern Islamic Art and contribute to convey its splendors so it acquires the global attention it deserves. Actually, I, and through the Islamic Art Forum seek an evolution and an innovation, I seek a trend that we create and spread for the world to pursue… Maybe a turning point of originality and regeneration, and a reflection of the genuine concept of Islamic art as a civilized, intellectual, and aesthetical heritage that is renewable and updatable.

 

Can you tell our German readers more about you and your relationship to Art?

I’m the founder of Gadeemadis for Art and Culture, and an Artistic gallery curator. As I have mentioned, I had passion for art since my youth, and actually I have been inspired by prominent and influential women in the art industry. Originally, my career choices have led me to become a civil engineer, developing my experience in the real estate industry and civil engineer consultation. After a decade in the industry, my burning flame for art never faded, and in this phase of my life, and the support I have from the Abu Dhabi’s government and its genuine interest in art, I am transforming my dream into reality. 

 

More information: 

http://www.gadeemadis.com/news/the-islamic-art-fair-2/

 

 


 

Interview: Marlamaria

Fotos: Straight Street Media

Classy Dubai berichtet redaktionell und unabhängig. Als People Magazin stellen wir Menschen vor die uns bedeutsam für die Stadt und ihre Bewohner erscheinen. Classy Dubai erhält keinerlei Bezahlung. Wir freuen uns, wenn Sie uns schreiben an marlamaria@classy-dubai.com oder uns anrufen. Von 6 bis 13 Uhr deutscher Zeit sind wir auch tel. erreichbar unter  +971 52 6878 839. Wir sind werbefrei, Sie helfen uns einfach indem Sie uns auf den Buttons unten liken und weiterempfehlen.

 

Folgen Sie "Classy Dubai" auf

Instagram @dubaiclassy

Pinterest @classydubai

Facebook https://www.facebook.com/classydubaiblog

Twitter @classydubai

Paule Knete