Die beste Viertelstunde

Lifestyle

(c) 2015 Classy Dubai/Paule Knete

Wer kennt das nicht, wenn das Gewissen dich täglich ermahnt Sport zu treiben - und die unausbleibliche „Aufschieberitis“ dich hindert. Damit befinden wir uns im Mainstream.

Und dann wären da noch unsere Ausreden „zu müde“, „ich mag nicht in ein volles Fitnessstudio gehen“, „keine Zeit“. Doch Dir kann geholfen werden. Modern, stylisch, deutsch. Das ist Speed Fit in der Business Bay. Speed Fit– wie der Name schon sagt - trainiert dich nicht in zwei Stunden, nicht in einer Stunde …… in nur 15 Minuten. Speed Fit ist auch kein gewöhnliches Fitnessstudio. Hier bewegt man sich – nein, besser „steht“ man - auf einem gänzlich anderen Level. Alles läuft nach Plan, nach Terminplan. Hier betritt man ein helles, großes Studio mit einem weiten Ausblick aus dem 30. Stock auf die Architektur und das Wasser der Business Bay. Man sucht vergeblich nach Arm- oder Beinpressen, keine Rückenmaschinen. Kleine Geräte mit Kabeln reichen aus, um den Körper effektiv zu trainieren. Sei es um abzunehmen, den Körper zu formen oder als Muskeltraining. Lesen Sie was uns General Director Diba Nazar-Czaplinski über das Konzept „Speed Fit“ erzählte. 

Jeden Tag schwitzen sich Tausende Menschen im Fitnessstudio ab. Speed Fit ist kein klassisches Fitnessstudio. Was ist anders?

Die meisten Menschen verbringen viele Stunden in einem Fitnessstudio, aber effektiv trainiert wird in der Regel extrem selten. Der Unterschied ist, dass unsere Kunden nur 15 Minuten schwitzen und das nur 2-mal die Woche. Das ist eine enorme Zeitersparnis. In dieser Viertelstunde ist der Fokus ausschließlich auf das Training und die Muskulatur gerichtet und auf nichts anderes. In einem konventionellen Studio wird zeitaufwendig eine Muskelgruppe nach der anderen trainiert, wir jedoch trainieren 500 Muskeln zur gleichen Zeit.

 

Was kann ich mit einem Trainingsprogramm bei Speed Fit erreichen?

Je nach Ziel kann man Muskeln aufbauen, die Haut-und Körperstruktur straffen, Dysbalancen ausgleichen, Rückenbeschwerden in kürzester Zeit vermindern, das Herz-Kreis-Laufsystem trainieren oder natürlich viel Körperfett und somit Gewicht abbauen.

 

Spannend beim Training ist der Zeitfaktor. Was ist optimal?

Es geht darum dem Muskel die entsprechenden Impulse zu geben, sich zu verändern. Dazu müssen wir ihn ermüden. Das gelingt absolut - in nur 15 Minuten.

 

Wenn ich zum ersten Mal zu Euch komme, wie ist der Ablauf und welche Vorbereitungen muss ich treffen?

Sie müssen nur eines mitbringen und das sind Sie selbst. Nach dem Betreten checken Sie ein und erhalten Ihre Trainingskleidung plus einem Energydrink. Nach dem Umziehen werden Ihnen die Elektroden angelegt. Da dauert weniger als zwei Minuten. Danach geht es direkt zum Trainer und zum Gerät und schon geht es los mit 15 Minuten hard work. Danach können sie nach der erfrischenden Dusche und umgezogen Ihren Proteinshake genießen. Sie sehen, man muss absolut nichts mitbringen.

 

Euer Trainingskonzept wird auch von Menschen mit Sportverletzungen genutzt. Ist es sozusagen eine Rehabilitationsunterstützung? Absolvieren sie ein anderes Training?

Das kann absolut als unterstützende Reha genutzt werden, um wieder komplett auf die Beine zu kommen. Der Patient kann seine Muskulatur und seine Kraft völlig gelenkschonend zielorientiert trainieren und aufbauen. Wir haben damit bisher sehr gute Erfahrung gemacht.


Seit wann gibt es Speed Fit in Dubai?

Wir sind mit SPEED-FIT seit 2012 in Dubai.


Sind die Menschen hier neugierig genug für neue Fitnesskonzepte? Wie war es, Kunden für Speed Fit zu interessieren?

Die Menschen sind sehr an diesem Trainingskonzept interessiert und gute Konzepte sprechen sich auch rum. Aber natürlich herrschte am Anfang Unsicherheit, denn die Methode ist sehr neu für diese Region. Es ist für mich heute noch eine Herausforderung den Kunden klar zu machen, dass ich zwar ein sehr gutes System habe, allerdings kann ich damit nicht zaubern – leider. (Lächelt) Einen Körper der jahrelang in die jetzige Form gebracht wurde, können wir nicht in wenigen Wochen komplett verändern. Grundsätzlich können wir alle Ziele erreichen, allerdings muss unser Kunde uns die Zeit geben, ihn und seinen Körper kennen zu lernen. Jeder Körper ist unterschiedlich. Genetik, Lifestyle und natürlich die Ernährung spielen eine große Rolle. Heutzutage kann man eben ziemlich viel mit Geld kaufen und alles muss schnell gehen, aber Gesundheit und einen glücklichen Körper sollte man sich besser erarbeiten, um auch langfristig gesund zu bleiben.  

Eine der Tugenden und Ansprüche der Deutschen ist Pünktlichkeit. Welche Rolle spielt sie bei Euch?

Oh mein Gott, ein sehr spannendes Thema. SPEED-FIT ist durch und durch Deutsch. Wir bieten ein SPEED-Training an und versprechen Effizienz mit minimalen Zeitaufwand. Deshalb arbeiten wir mit Terminvereinbarung. Da ist viel System im Hintergrund, damit es auch wie am Schnürchen läuft und kein Kunde warten muss. Das setzt auch Pünktlichkeit des Kunden voraus - ich weiß, in den VAE eine sehr schwierige Angelegenheit. Wir haben unsere Regeln und machen auch keine Ausnahme für VIP. Wir kommunizieren das bereits im ersten Gespräch und alle Kunden respektieren das mittlerweile. Es war ein kleiner Kampf, das muss ich schon zugeben.

 

Gibt es Stolpersteine oder Hürden, die Dir bei Kunden begegnen?

Ich bin jetzt schon im 4. Jahr und ja es gab einige Stolpersteine. Die extrem große Erwartungshaltung. Auf die Mentalität der Local Frauen mussten wir explizit eingehen, sie verstehen lernen. Es war ein Lernprozess, alles auf VAE-Bedürfnisse zu optimieren.

 
Wie motiviert ihr Eure Kunden, gerade am Anfang?

An Anfang ist es eigentlich am einfachsten, denn wir erwarten nur 2 x 15 Minuten für das Training. Da zeigt der Körper auch recht bald die Veränderungen. Schwieriger ist es dranzubleiben. Der Mensch ist ein Leben lang für sein Körper verantwortlich und nicht nur für fünf Monate, um einen Sixpack zu trainieren. Kurze Erfolge halten auch nur kurze Zeit an. 

Du selber bist auch Ernährungsberaterin. Wie wichtig ist bei Speed Fit die Ernährung?

Der Erfolg wird von drei Säulen getragen: Intensivem Training, guter Regeneration und der Ernährung. Ich begleite meine Kunden von Anfang an bei der Ernährung. Gerade in den VAE ist die Ernährungsweise unser Problem. Einmal pro Woche gibt es deshalb eine Art Seminar/Sprechstunde. Jeder weiß ja eigentlich was er falsch macht und Verbote machen absolut keinen Sinn. Ich versuche unseren Kunden klar zu machen, dass sein Körper wie sein Ferrari zu behandeln ist: Falsch getankt fährt es sich schlecht oder bleibt ganz stehen. Darauf aufbauend haben wir einen professionell maßgeschneiderten Ernährungsplan basierend auf den Blutwerten des Kunden.


Seit wann bist Du in Dubai?

Ich bin seit knapp 4 Jahren hier in Dubai.


... und wie bist du zu Speed Fit gekommen?

Ich bin klassische Personal Trainerin und hatte ein Studio für Frauen in Deutschland im Frankfurter Raum. Mein CEO hat in Deutschland studiert, dort habe ich sie auch kennen gelernt. Sie war begeistert von diesem neuen System und wollte es unbedingt ihren Landsleuten hier anbieten. Wir waren vor vier Jahren bereits mit einem EMS Trainings- System in Dubai. Dieses System war nicht für den internationalen Markt gemacht und schon gar nicht für die Anforderung eines Islamischen Landes. Daher haben wir nach einem passenden Konzept über ein Jahr in Deutschland gesucht. Es ging nicht nur darum, einen Gerätehersteller zu finden, der noch mehr „sexy Muskeln und einen heißen Body“ verspricht. Wir haben nach einem Konzept gesucht, das auch Lösungen für verschiedenste Probleme unserer Kunden anbieten kann, sei es für Trainingsmethoden nach Unfällen, Rückenprobleme, Herz-Kreislaufprobleme, Diabetespatienten, adipöse Kunden und vieles mehr. Hierzu ist mehrjährige Erfahrung nötig. SPEED-FIT hat über 1000 Kunden allein in unserem ISO-zertifizierten Studio in Berlin. 

Wie sieht ein Tag im Leben von Diba aus?

Um acht Uhr früh geht es raus, erstmal mit meiner Katze Fanta kuscheln. Morgens brauche ich ein wenig Zeit zum in den Tag reinkommen. 10 Uhr frühstücke ich dann im Büro mit meinem Team. Dann arbeite ich Emails ab und bereite im Team-Meeting unseren Tag vor. Da ich sehr gerne Kundenkontakt habe, trainiere ich auch immer zwischendurch Kunden, sitze im Ernährungscoaching oder fahre zum Kunden zum Home Training. Wir trainieren auch Zuhause beim Kunden und fahren auch gern bis Abu Dhabi. Mittags gehe ich mit einer meiner Nachbarn in unserem Gebäude essen. Da habe ich etwas Austausch was so außerhalb des Studios passiert. Wenn mal wieder keine Zeit für ein gesundes Essen war, muss abends ein Proteinshake her. Dazwischen Trainingseinheiten, Administration und zum Feierabend gegen 22 Uhr geh ich dann heim.

      

Was macht für Dich Dubai aus?

Da ich in Afghanin bin, finde ich es so schön, dass ich hier absolut nicht auffalle. Ich fühle mich total heimisch, weil jeder irgendwo fremd ist. Da ich viele Sprachen spreche kann ich mich mit jedem Taxifahrer oder Essenlieferanten in Ihrer heimischen Sprache unterhalten, dass macht das Leben so schön bunt. Eine Herausforderung ist es schon, allein als Frau in den VAE ein Business aufzubauen. Natürlich ist das Land sehr tolerant, aber dennoch wird man als kleine 160 cm Frau gerne mal auf dem Arm genommen. Aber ich passe auf. Faszinierend ist es auch, wie viele Menschen hier Ihre Freizeit zelebrieren und nicht genervt vom Alltag zuhause sitzen.


Hast du einen Lieblingsplatz hier?

Ehrlich gesagt etwas ganz „langweiliges“ würden viele sagen: Burj Khalifa, den ich nach so vielen Jahren immer noch total bewundern kann. Deshalb spaziere ich sehr gerne am Emaar Square lang, wenn ich zu Fuß vom Studio heimgehe.

  

Interview: Marlamaria

Fotos: Paule Knete für Classy Dubai & Speed Fit


Wir freuen uns, wenn Sie uns schreiben an marlamaria@classy-dubai.com oder uns anrufen. Von 6 bis 13 Uhr deutscher Zeit sind wir auch tel. erreichbar unter +971 52 6878 839. Wir sind werbefrei, Sie helfen uns einfach indem Sie uns auf den Buttons unten liken und weiterempfehlen.


Folgen Sie "Classy Dubai" auf

Instagram @dubaiclassy

Pinterest @classydubai

Facebook https://www.facebook.com/classydubaiblog

Twitter @classydubai