Da haben wir den Salat…

Gesundheit

Gesunde Lebensweise im Schlemmerparadies Dubai. Nicht so einfach. Oder doch? Warum fällt es uns so schwer, von zuviel Süßem und Fast Food loszukommen? Und überhaupt, wie geht das denn nun mit dem „gesund leben“? Wir haben Louise Steen getroffen. Die studierte Pharmazeutin ist Gründerin von My Healthy Dubai. Sie weiß worauf es ankommt und wie wir „Fett- und Zuckerinhalierer“ so ticken. 

Hallo Louise, Gesundheit, Ernährung und Wohlbefinden gewinnen immer mehr Beachtung in der Wohlstandsgesellschaft. Neben Beruf, Freizeit und Familie wollen wir auch Körper und Seele in Einklang miteinander bringen. Louise erklärt uns, wie einfach es ist, unseren ungesunden Lebensstil zu ändern und anzufangen gesund zu leben. Klar, wir als europäische Expats in der arabischen Region müssen uns mit den kulturellen und klimatischen Bedingungen erst einmal „anfreunden“: Hitze, hohe Luftfeuchte, Aufregung, Stress, und vor allem wenig Bewegung. Es gibt viele Ratgeber und Tipps rund um das Thema Gesundheit und ausgewogene Ernährung. 

Wie bist Du auf die Idee gekommen, Menschen hier in Dubai an eine gesunde Lebensweise heranzuführen?

Im Verlauf der letzten Jahre haben sich viele, viele Dinge in der Szene der gesunden Lebensmittel und des gesunden Lifestyles positiv verändert. Neue gesunde Produkte, Marken, Restaurants… Wir haben das Glück, dass die vielen Bauernmärkte, die sogar einheimische Bioprodukte anbieten, ins Leben gerufen wurden.

Dieser gesunde Ernährungstrend in Dubai ist sehr positiv und My Healthy DXB wurde in diesem Sinne mit der Vision gestartet, Bewusstsein für all die neuen Möglichkeiten zu wecken und eine Alles-aus-einer-Hand- und Informations-Plattform dafür zu sein, wo man was bekommt. Zugleich ist es auch das Ziel von My Healthy DXB, die Menschen in Dubai darüber zu informieren, ja zu bilden, was wirklich gesund ist. Denn dieses Wissen geht Hand in Hand mit den richtigen Entscheidungen bei Auswahl und Kauf von Lebensmitteln in Dubai.

Was macht My Healthy DXB dafür genau?

My Healthy DXB bietet Anleitung und Rat rund um gesunde Ernährung und Änderung der Lebensweise. Der Schwerpunkt liegt darauf, wie und wo man in Dubai gesund essen kann und auch, warum die Ernährung so anders ist, wenn der Großteil der Lebensmittel aus der ganzen Welt importiert wird. Viele Menschen in Dubai glauben, sie seien zu beschäftigt, als dass sie gesund essen könnten; oder sie denken, sie könnten sich gesunde Lebensmittel nicht leisten. Wir wollen zeigen, dass es Lösungen für dieses Problem gibt. Und wir wollen einen positiven Spin dafür schaffen, dass man sich einfach und kostengünstig gesund ernähren kann - und warum die Qualität dessen, was sie essen sollten auch eine Rolle spielt, wenn es um Zeit oder Geld geht.

Wie gehst Du an diese Aufgabe heran?

In Dubai leben Hunderte verschiedene Nationalitäten. Gibt es für jede einen anderen Ansatz oder ist das Verständnis von gesunder Lebensweise eine "einheitliche Sprache"?

Die Kultur spielt eine große Rolle, wenn wir entscheiden, was wir essen. Bei gesundem Essen geht es mehr um die Ernährungsprinzipien. Wir versuchen die Grundlagen des gesunden Essens, der Änderung der Lebensweise zu lehren, die quer durch die Kulturen gehen.

Wo siehst Du da einen Unterschied zwischen dem Dubai von früher und dem Dubai von heute?

Wie ist der Trend?

So viel Positives hat sich in der Arena der gesunden Ernährung getan. Mit dem Start der Bauernmärkte, von Reformhäusern, gesundheitsorientierten Restaurants etc. gibt es eine äußerst positive Entwicklung. Und wir erleben eine erfreuliche, wachsende Sensibilisierung der Verbraucher. Die Menschen müssen sich ihrer Macht als Verbraucher bewusst sein. Wenn Sie nicht mögen, was ihnen im Laden vorgesetzt wird, sollten Sie Ihr Geld nehmen und woanders kaufen. „Money talks ...“ Aber vor allem aber ist wichtig, den Läden und Restaurants bewusst zu machen, was Ihre Bedürfnisse sind. Sonst werden die nicht verstehen, in welcher Richtung die Verbraucher mehr vom Markt erwarten. Dies hat uns dahin gebracht hat wo wir jetzt sind. Es wird sich nur dann weiter ändern, wenn wir alle beginnen,  gesunde Nahrungsmittel zu fordern.

Hat Dubai einen anderen “gesunden Lebensstil” verglichen mit anderen Ländern?

Oh ja, in einer so vielfältigen Stadt wirst Du immer unterschiedliche Lebensweisen in verschiedenen Subkulturen finden. Das macht die Stadt ja so großartig. Es existieren so weitgefächert gesunde Lebensstile. Schaut man sich den aktiven Lebensstil an, dann findest du alles von knallhartem Fitnesstraining – konzentriert auf den physischen Kern des Körpers bis hin auch zu seiner spirituellen Seite, wo ein ganzheitlicher Ansatz verfolgt wird. Und Du hast hier eine ebenso stabile weite Spanne, wenn es um gesunde Lebensmittel geht. Noch nicht so weit wie ich es mir wünschte, doch das wird in nächster Zukunft kommen. Da bin ich mir sicher.

Was meinst Du warum so viele Menschen von all den ungesunden Dingen wie Zucker, Fast Food, Fertiggerichte nicht loskommen? Gibt es wirklich akzeptable Alternativen?

Wow, das ist die Gretchenfrage. Reden wir von Zucker, Fast Food, Fertiggerichten. Da füllst Du nicht nur Deinen Magen; da geht es um eine ganze Palette physiologsicher und psychologischer Faktoren. Menschen werden süchtig nach Zucker und bestimmten Chemikalien, denn die steuern den Belohnungsmechanismus in unserem Hirn. Deshalb ist es so schwierig, mit dem ungesunden Essen aufzuhören. In Dubai haben wir das spezifische Problem, dass viele Menschen ein Leben führen, das darauf basiert, dass Essen leicht erreichbar zu sein hat. Viele essen das Meiste außer Haus oder lassen es sich an die Wohnungstür liefern. Tatsache ist, Du weißt nicht, was ist alles in dem was Du kaufst –zum Beispiel wenn Du etwas mit Soßen oder Dressings kaufst. Es kann hochwertig sein oder auch eine Menge verborgenen Zucker, minderwertiges Fett bzw. Öl oder chemische Zusätze enthalten. Das ist das Zeug, was einen fett und krank macht. Leider ist es genau das was für die Produzenten billig ist.

Wenn Du also etwas ändern willst, musst Du genau wissen was in Deinem Essen ist – oder Du machst Dir Dein Essen selber. Es ist ganz sicher möglich in Dubai auch gesundes Fast Food zu bekommen. Viele erstaunliche Möglichkeiten sind überall in der Stadt erwachsen. Und glücklicherweise braucht man nicht länger für die Bestellung einer gesunden Mahlzeit als für das Bestellen einer ungesunden. (Lächelt.) Eine andere Möglichkeit, wenn Du sicher sein willst, gesund zu essen: Selber kochen. Eine verblüffende Menge an einheimischen gesunden Produkten ist sowohl auf den Märkten aus auch in den Shops quer durch die Stadt erhältlich – die auch bequem an die Tür liefern.

Nur Du selbst kannst die Verantwortung für Deine Gesundheit übernehmen und für entscheidende Veränderungen sorgen. Das bedeutet Arbeit - und wir sind dafür da die Motivation und die Ideen zu liefern. Der beste Rat den wir geben können ist - keep it simple. Es einfach zu gestalten, spart Zeit und Geld. Fang mit nur einer Mahlzeit am Tag an, selber zu kochen und gewöhne dich daran. Dann gehst du den nächsten Schritt und stellst das nächste um. In kleinen Schritten ändern und sich daran gewöhnen und nicht gleich alles ändern wollen. Fang an, mehr Deiner Mahlzeiten selbst zu kochen. Und sei vorbereitet. Plane Deinen Tag und was Du essen möchtest. Sei schlimmstenfalls darauf gefasst, am Arbeitsplatz keine gesunden Sachen zu bekommen. Bring Dir was Gesundes mit, ehe Du vom Hunger überwältigt zum Coffee Shop musst, wo Du gerademal einen zuckerigen Donut und einem Muffin kriegst.

Wer sein Verhalten in Richtung gesunde Lebensweise ändern will, was rätst Du dem für den Anfang?

Zu allererst würde ich mich selbst motivieren, mehr zu wissen was in meinem Essen ist.

Es gibt eine Veränderung in der Betrachtungsweise von Lebensmitteln. Für viele Jahre lag der Fokus auf den Makronährstoffen, darauf also z. B. wie viele Kalorien man aus der Nahrung aufnimmt. Eine sehr simple Kalkulation – die Kalorienaufnahme muss gleich oder geringer als der Kalorienverbrauch sein, sonst nimmst Du zu. Jetzt schwenkt das um zu den sogenannten Mikronährstoffen. Das sind die Vitamine, Mineralien, Enzyme, sekundären Pflanzenstoffe und viele andere Komponenten der frischen Lebensmittel.

Der menschliche Organismus ist eine komplexe Maschine, gebaut aus Tausenden biologischen ineinandergreifenden Prozessen, die zur selben Zeit ablaufen. Jede Funktion hat einen lebenswichtigen Zweck, für den sie spezifische Stoffe benötigt. Makro- und Mikronährstoffe sind wichtig für das innere ausgewogene Ernährungs-Gleichgewicht. Sie sorgen für die optimale Funktion von Körper und Gehirn. Bekommen wir nicht all das was wir brauchen, wird die Balance gestört. Wir werden müde, gestresst, Gedächtnis und Konzentration werden gestört, auch unser Immunsystem. Auch unser Gewicht ist betroffen, oft in Form der Gewichtszunahmen.

Werden wir also kurz wissenschaftlich….

Ja. Kurz. Es lohnt sich: Nehmen wir den Magnesiummangel. Magnesium ist ein Faktor in mehr als 300 Enyzm-Systemen die diverse biochemische Reaktionen im Körper regulieren, einschließlich der Eiweißsynthese, Muskel- und Nervenfunktionen, Blutzucker- und Blutdruckregelung. Es trägt bei zur Knochenbildung und zur Synthese der DNA, RNA und der Antioxidans Glutathion. Es spielt eine Rolle beim Transport von Kalzium- und Kaliumionen durch die Zellmembranen. So wichtig! Doch immer noch haben so viele von uns Magnesiummangel. Haben wir davon nicht genug für all unsere Funktionen, verändern sich unsere biochemischen Leitungsbahnen das Krankheitsrisiko steigt.

Um auf den Punkt zu kommen: Lebensmittel die nicht frisch sind, wie raffinierte oder behandelte, haben nicht alle - wenn überhaupt etwas - von den Mikronahrungsstoffen. Wenn Du nur davon lebst, wirst Du Dein Leistungspotential nicht erschließen. Übergewicht ist nur ein Symptom von sehr vielen. Deshalb möchte ich empfehlen, anzufangen echte Lebensmittel zu essen, anstatt bloß nahrungsähnlicher Substanzen. 

Familien sagen oft sie würden gerne, aber gesund zu leben ist zu teuer oder zu aufwendig…

Iss einheimische Nahrungsmittel! Dann bekommst Du Frisches, mit den meisten Nährstoffen. Und Du musst nicht für den Transport quer über den Planeten bezahlen. Auch Preise sind eine Frage des Blickwinkels. Was, wenn Du mal nicht „in Geld denkst“, sondern in einer anderen Währung - nämlich welche Nährstoffe Du bekommst? Dann erscheint es nicht mehr teuer. Bedenke: Wenn Du industrielle, behandelte Lebensmittel kaufst, wo keine Nährstoffe übrig blieben, dafür aber Chemikalien (was ja billig ist), dann bezahlst Du wenig. Aber für nichts! Hast Du hingegen ein Gericht mit frischem Gemüse und Nährstoffen statt Chemie, dann zahlst Du vielleicht etwas mehr. Aber dafür bekommst Du auch eine ganze Menge mehr.

Noch ein Wort zum Zeitaufwand. Man braucht genauso wenig Zeit für den Kauf von Gesundem wie für Ungesundes. Du musst nur wissen wo es das gibt. Das ist die Anleitung die wir bei My Healthy DXB geben.

Hast Du da einen Tipp für Obst und Gemüse?

Die Bauernmärkte mit hiesigem frischen Biogemüse, wenn sie im November öffnen. Außerdem hat Union Coop viele lokale und regionale Produkte, die viel preiswerter sind als einige der anderen Marken. Und die Qualität ist gut.


Was findet man auf Eurer Webseite?

Ernährungsberatung, Tipps wo man gesunde Lebensmittel bekommt und interessante Geschichten von „hinter den Kulissen“ - von Cafés z. B., um dem Leser einen Eindruck von der treibenden Kraft einiger einheimischer Marken in Dubai zu vermitteln. Da erführt man auch wann wir Seminare und Workshops anbieten.


Was ist dein Background?

Ich bin studierte Pharmazeutin mit Spezialisierung Patientenschulung und –motivation. Lange Jahre habe ich Europa, USA und Asien in der klinischen Forschung zu Diabetes und Fettleibigkeit gearbeitet, vor allem an der Motivation der Patienten ihre chronische Krankheit ernst zu nehmen und - neben der Medikation – die notwendige Veränderung ihrer Lebensweise.


Wann kamst Du nach Dubai?

Vor drei Jahren, mit meiner Familie. Ich bin 39 und Mutter von zwei Töchtern, sechs und acht Jahre alt. Eigentlich komme ich aus Dänemark.

Was ist Deine schönste Erfahrung mit My Healthy DXB?

Die überwältigende positive Resonanz auf die Seite seit dem Start. Es ist wundervoll das zu sehen und es bestätigt, wie Dubai bereit ist für einen Wandel in Richtung gesunde Lebensweise.


Was ärgert Dich?

Wenn Verbraucher ihr Bestes versuchen, aber übers Ohr gehauen werden, von jemandem der ihnen Dinge als gesund verkauft, die keineswegs gesund sind.


Was ist Dein Lieblingsplatz in Dubai?

“Farmers market on the Terrace” ist einer meiner Lieblingsorte, aber auch “The Farm House”, Omnia Gourmet, „Spill the Bean”. Es gibt viele “amazing healthy places” in Dubai. 

Dein Lieblingsgericht?

Alle Arten von Salat die man kauen kann.


Wie sehen Deine Zukunftspläne mit My Healthy DXB aus?

Ich möchte es zu einer Art Routine der gesunden Ernährung für die Menschen machen, My Healthy DXB zu besuchen, um Inspiration und Rezepte zu bekommen.


Hast Du eine Botschaft an unsere Leser?

Ich möchte Euch danken für das Interesse, mehr über gesunde Ernährung zu erfahren. Bitte denkt daran: Wenn Du eine gesunde Veränderung herbeiführen willst, glaube an Dich, setze realistische Ziele, mach winzige Schritte – und feiere Deine kleinen Siege anstatt Dich damit zu quälen was Du nicht erreich hast.


Ich wünsche Euch „Fröhliches und gesundes Essen!“

Interview: Marlamaria

Food Fotos: My Healthy Dubai

Fotos von Louise Steen: Paule Knete für Classy Dubai


Wir freuen uns, wenn Sie uns schreiben an marlamaria@classy-dubai.com oder uns anrufen. Von 6 bis 13 Uhr deutscher Zeit sind wir auch tel. erreichbar unter +971 52 6878 839. Wir sind werbefrei, Sie helfen uns einfach indem Sie uns auf den Buttons unten liken und weiterempfehlen.

 

Folgen Sie "Classy Dubai" auf

Instagram @dubaiclassy

Pinterest @classydubai

Facebook https://www.facebook.com/classydubaiblog

Twitter @classydubai