Unsere feine Farm

Essen & Trinken

(c) 2015 Classy Dubai

Zwei Besuche bei „The Farm“ in Al Barari – eine Offenbarung.

Hochbetrieb auf der Sheikh Mohammed Bin Zayed Road. Fast verpasst du die schmale Ausfahrt ins Al Barari-Gelände, die dich innerhalb einer Armlänge vom Highway geradewegs in den Dschungel führt. Schlagartig wechselt die Szenerie. Grün, grün, grün. Eine einspurige Straße, die Zweige und Blätter berühren beinahe den Wagen. Ich bin mit Paule Knete, der die Wüsteninsel fotografieren wird, auf dem Weg zur „Farm“. Viel habe ich schon gehört von dem Ruheplatz im Auge des Orkans Dubai. Nach all den Schwärmereien hat schließlich auch die Speisekarte unser Interesse geweckt. Hohe Zeit, sich selbst ein Bild zu machen. Ich werde nicht enttäuscht werden.


(c) 2015 The Farm
Yves de Lafontaine

Wir sind zum Afternoon Tea verabredet, mit Yves, dem Chefkoch von „The Farm“. Erst mal will ich heute die Lage sondieren. Ein paar Tage später werden wir "privat" zum Dinner wiederkommen. Empfehlungen von Classy Dubai sollen wirklich „classy“ und objektiv sein. Wir werden auf der Terrasse herzlich empfangen von Stefania, der Medien- managerin von Al Barari. Oder war es drinnen im Restaurant? Schwer zu sagen, die Übergänge sind fließend. Ein riesiger Vorzug der „Farm“. Das Restaurant liegt fast abgeschieden inmitten von Al Barari, einem 40-Hektar großen, weiträumig geschnittenen Gebiet mit über 200 Villen, Grünanlagen, Teichen, Wasserläufen und einer riesigen privaten Baumschule.

____________________________________________________________

Interview mit einem Küchenchef

Chef Yves de Lafontaine stammt von den Seychellen. Er lernte sein Handwerk in Australien und den Seychellen, lebt schon einige Jahre in Dubai.

Von Anbeginn bei „The Farm“ dabei, ist er der richtige Mann, uns über das außergewöhnliche Restaurant zu erzählen.

 

Reden wir zunächst über diesen schönen Ort. Wer entwickelte die Idee von „The Farm“?

Die Familie Zaal strebte etwas Spezielles, Einmaliges, das zur Al Barari Community passte und sie ergänzte. Ihr Ziel war, ein neuartiges Erlebnis des Dinierens zu kreieren, wo man großartige Speisen geruhsam genießen kann. Ohne Eile. Wo Zeit mit der Familie und Freunden geschätzt wird – nicht hineingepresst in ein Zeitfenster im Tagesplan. Das im Sinn, so wurde „The Farm“ geboren. Die Philosophie ist klar und schnörkellos – hohe Qualität zu servieren, gesunde Speisen so wie die Natur sie schuf, in einer entspannten und friedlichen Umgebung.

Das ist mehr als gelungen. Uns beeindruckt die luftige, lichte Gestaltung der Restaurantanlage sehr. Von wem stammen die Entwürfe?

Von Lesley Zaal, Gründerin von „Etcetera Living“ und Ehefrau von Mohammed Zaal, dem Chairman von Al Barari. Das Design trägt ihre typische Handschrift; der Verbindung von Innen- und Außenraum.


Die symbiotische Verbindung von Al Barari und The Farm…

… entsteht durch die Platzierung des Restaurants inmitten dieses üppigen, grünen Umfeldes von Al Barari. The Farm ist dadurch mehr als ein Restaurant – mehr ein kulinarischer Garten der Entspannung. Ein Ort des Zusammenseins für Menschen, die schöne Momente erleben und großartiges Essen genießen wollen.


Wer sind diese Menschen, die so viel Enthusiasmus und Phantasie in dieses Konzept stecken?

Wenn etwas die Familie Zaal beschreibt, dann ist es Leidenschaft. Passion für das Leben, für Nachhaltigkeit, für hochwertige Nahrungsmittel. Der Gründer, Visionär und Familienmensch Zaal Mohammed Zaal, ist der ambitionierte Gründer und Chairman von Al Barari. Lesley Zaal, die Ehefrau von Zaal Mohammed Zaal, ausgestattet mit einem außergewöhnlichen Sinn für Innendesign, einem Auge für Details und einem klassischen Faible für Stil, gründete Etcetera Living, die engagierte Design Company von Al Barari. Mohammed Zaal ist der erstgeborene Sohn und Al Barari’s CEO. Seine Geschäftstüchtigkeit und Sinn für Führungsqualitäten spiegeln sich im Erfolg von Al Barari wider. Kamelia Zaal, ist wie ihr Vater begeistert für Landschaftsgestaltung. Sie ist Al Barari‘s Landschafts- und Creative Direktor. Nadia Zaal sammelte Erfahrungen in der Immobilienentwicklung bei Al Barari und gründete ihre eigenen Immobilienfirmen. Heeza Zaal trat in die Fußstapfen ihres Vaters und, nach dem Studium in Australien in nachhaltiger Immobilienentwicklung ist sie nun ein Teil des Familienbetriebes.


Wir haben nebenan das Spa gesehen. Welche Aktivitäten werden rund um die Farm noch angeboten?

Wir veranstalten Events für die Al Barari Community aber auch für jedermann aus Dubai. Wir hatten z. B. ein Oster Event für Eltern und Kinder, mit Kinderspielen und einem Auftritt des Osterhasen. Es gibt Yogaklassen, Töpfereikurse oder Kunstausstellungen.

(c) 2015 The Farm
Black Angus Burger

Soweit zur Sphäre rund um die Farm. Kommen wir zum Kern – der Cuisine, dem ausschlaggebenden Argument, die Farm zu besuchen. Wie beschreibst Du Deine Küche?

Die Richtung wird von der ganzen Welt inspiriert, von Thai und Mediterran bis Nahost, Indisch bis Asiatisch. Wir bedienten schon eine Vielzahl von diätetischen Anforderungen, einschließlich glutenfreiem Essen, Paleo, vegetarisch und vegan und auch ein spezielles Menü für Kinder.

 

Woher kommen die Produkte?

Von namhaften Lieferanten. Wir beziehen nur die feinsten Gourmet-Zutaten für die Zubereitung der Speisen, die meisten von ihnen sind biologischer Herkunft. Wir stehen zu unserem Ethos der gesunden Ernährung, indem wir angesehene Lieferanten auswählen, die Nachvollziehbarkeit garantieren. Sie müssen in der Lage sein, den Bauern nachzuweisen der jede Zutat geliefert hat. Zum Beispiel sind unsere weißen Trüffel aus Alba/Italien, die traditionellen Tomaten aus Australien und die Blutorangen aus Spanien.

 

 

(c) 2015 Classy Dubai/Paule Knete
Afternoon Tea am Ufer

Ist das Menü auch Chefsache? Bestimmst Du den Speisezettel?

Zusammen mit der Familie Zaal. Hin und wieder füge ich neue Gerichte der Saison in das Menü ein, nach Rücksprache mit dem Chairman, Zaal Mohammed Zaal.


Wer oder was inspiriert Dich?

Ich habe die wahre Passion, Speisen von höchster Güte unter Verwendung der frischesten Zutaten zu schaffen.

Fünf Jahre habe ich darauf verwendet, eine erfolgreiche Bio-Farm auf den Seychellen aufzubauen. Meine Liebe für wunderschön präsentierte frische und gesunde Gerichte zeigen die Speisekarten der „Farm“.


Hast Du ein persönliches Motto?

Die besten Gerichte sind oft die einfachsten. Am wichtigsten aber sind Frische und Qualität der Produkte.

__________________________________________________________

Genau das bestätigt sich beim überreichlichen Tea-Arrangement in einem der klimatisierten Pavillons. Anfang Mai kann es doch schon schwül sein. Wir sitzen direkt am Wasser, mit dem Blick auf  Seerosenblätter, Wasservögel und glitzernde Libellen. (Sind übrigens so schön und harmlos wie Schmetterlinge.) Die kleinen Sandwiches und Petit Fours belasten nicht den Magen, sättigen mehr als genug und bergen jede Menge der versprochenen auserwählten Geschmack und Qualität.

Die Anlage lädt mit zahlreichen lauschigen Ecken und Sitzgelegenheiten geradezu dazu ein, die Gedanken schweifen und die Beine baumeln zu lassen. Wie wäre es mal wieder mit einem Buch unter einem echten Baum? Die Auswahl der Bilder für den Beitrag fiel uns wieder schwer. Die Motive sind so vielfältig wie die beschaulichen Winkel des Anwesens. Postkartenidylle aus Wasser und Grün – mitten in der Wüste.

Keine Bange. Eine Woche später haben wir das Dinner „under cover“ getestet. Quer durch die Karte - wir testen Gerichte für den Standardesser und Gourmet - können wir Schottischen gegrillten Lachs (links) Rib-eye-Steak vom Weiderind aus Neuseeland, das Beef Carpaccio und - von der Thai-Karte - besonders das gebratene Huhn mit Knoblauch und Zitronengras-Sauce empfehlen. Als Dessert unbedingt Sojamilch Creme Caramel Foto (unten). Mehr ging nicht rein.

Zu erzählen gäbe es viel mehr. Zum Beispiel über die Köstlichkeiten vom Kamel auf der ausgewogenen Speisekarte. Aber Paules Fotos sagen mehr als 1000 Worte.


Doch eins ist sicher, "The Farm" hält bei jedem Gang ihr Versprechen.

Glutenfreie Mandel-Pancakes, Pochierte Eier/Zucchini-Kartoffel-Hash, Sojamilch-Crème Caramel

Text: Marlamaria

Fotos: The Farm und Classy Dubai

 

Fragen an uns?

Wir freuen uns, wenn Sie uns schreiben an marlamaria@classy-dubai.com oder uns anrufen. Von 6 bis 13 Uhr deutscher Zeit sind wir auch tel. erreichbar unter +971 52 6878 839. Wir sind werbefrei, Sie helfen uns einfach indem Sie uns auf den Buttons unten liken und weiterempfehlen.

 

Folgen Sie "Classy Dubai" auf

Instagram @dubaiclassy

Pinterest @classydubai

Facebook https://www.facebook.com/classydubaiblog

Twitter @classydubai