Rolls-Royce Phantom für das "Burj Al Arab"

(C) Rolls Royce Presseinfo

Zum 15. Geburtstag des Burj Al Arab hat sich das 7-Sterne-Hotel selbst beschenkt – vier neue Rolls-Royce „Phantom Series II“ durften es sein. Damit ist die Flotte auf nunmehr 10 Rolls Royce angewachsen. Das Burj Al Arab ist bekannt dafür, das einzige Hotel in der Region zu sein, das eine eigene maßgeschneiderte Rolls Royce Flotte besitzt.


Quelle: Jumeirah Group
Rolls Royce Flotte des Burj Al Arab

Rolls Royce sieht sich nicht im klassischen Automobilgeschäft tätig; ein Rolls Royce wird nicht als Transportmittel gekauft, um von A nach B zu kommen. Er dient einzig und allein als Statussymbol und mittlerweile auch als Anlageobjekt. Thorsten Müller-Ötvös, CEO Rolls Royce, bestätigt dies. Kunden von Rolls Royce sehen es als Investment in Assets, die ihren Wert behalten. 2014 war das fünfte Rekordjahr und in wichtigen Märkten wie dem Nahe Osten, wo die Konjunktur gut läuft, wurden zweistellige Zuwachsraten verbucht.

 

Während man in Deutschland seltener einen Rolls Royce zu Gesicht bekommt, ist es für uns hier in Dubai Alltag. Vor Hotels und Restaurants, auf der Magistrale der Stadt, der Sheikh Zayed Road oder auf dem Mohammed Bin Rashid Boulevard in Downtown/Burj Khalifa - der „Rolls“ ist allgegenwärtig. Nicht selten sogar im Doppelpack. Wie bei allen Luxusgütern, „man“ darf, soll und muss in Dubai zeigen was man hat, wie unser Classy Dubai Video zeigt. 

 

Der Rolls Royce Phantom ist eine Limousine der Superklasse, die die erhabenen Fahrgäste mehr als zufriedenstellen wird. Zur Ausstattung dieses - für Burj Al Arab maßgeschneiderten Luxusgefährts - gehören: 8,8 Zoll Bildschirm u. 3D-Satelliten-Navigationssystem, Front-, Heck- und Draufsichtkameras und  - wen wundert’s? - integrierte Regenschirme, Scheiben die den Straßenlärm dämpfen.

 

 

Der 12-Zylindermotor beschleunigt von 0 auf 100km/h in nur 5,9 Sekunden. Der Clou: Die hinteren Türen öffnen nach vorn. Durch modernste Elektronik ziehen sich diese automatisch zu.

Die Gäste des Burj Al Arab dürfen sich nun auf noch mehr Luxus und Komfort freuen, wenn sie auf dem Weg zum Flughafen sind oder sich vom Hotel zu einer Mall bringen lassen. Ein unvergesslicher Eindruck - auch für den Jetset.


Keine Emily: Das ist übrigens mal die Gelegenheit etwas klarzustellen. „Spirit of Ecstasy“ heißt die kleine Statue, die erstmals 1911 auf den Kühler der Rolls Royce montiert wurde. Sie stellt eine Frau mit im Fahrtwind wehendem Gewand dar.

Bildquellen: Oben – Rolls Royce Presseinfo, Mitte -Jumeirah Group Presseinfo, Unten - Classy Dubai

 

 

Fragen an uns? Wir freuen uns, wenn Sie uns schreiben an marlamaria@classy-dubai.com oder anrufen. Von 6 bis 13 Uhr deutscher Zeit sind wir auch tel. erreichbar unter +971 52 6878 839.

Wir sind werbefrei, Sie helfen uns einfach indem Sie uns auf den Buttons unter dem Foto links liken und weiterempfehlen.

 

Folgen Sie "Classy Dubai" auf Twitter @classydubai, Instagram @dubaiclassy, Facebook https://www.facebook.com/classydubaiblog